Tour hierher planen Tour kopieren
Sommerwanderungempfohlene Tour

Hochwanderung vom Urnerboden zum Klausenpass

Sommerwanderung · Schweiz
LogoVerein Urner Wanderwege
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein Urner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gletschersee auf dem Claridenälpeli
    / Gletschersee auf dem Claridenälpeli
    Foto: Markus Fehlmann, Verein Urner Wanderwege
  • / Eine wunderschöne Alpneflora auf der ganzen Wanderung!
    Foto: Markus Fehlmann, Verein Urner Wanderwege
  • / Blick vom Klausen Richtung Urnerboden
    Foto: Angel Sanchez, ARE
m 2100 2000 1900 1800 1700 10 8 6 4 2 km
Die erste tolle Rundsicht erleben wir, wenn wir auf dem Fisetengrad die Bergseilbahn verlassen. Bis Gemsfairen können wir die Aussicht geniessen. Dann steigt es leicht an Richtung Claridenälpeli. Sehenswert sind die Steinformation "Tyfelsfrydhof" und das Gletscherseeli des Claridengletschers. Über steinige Hochalpen erreichen wir schon bald den Klausenpass. Der Abstieg zum Hotel eröffnet eine ganz neue Aussicht Richtung Urirotsock.
mittel
Strecke 10,2 km
3:35 h
358 hm
522 hm
2.138 hm
1.818 hm
Beim Port auf dem Urnerboden nehmen wir zuerst die Bergseilbahn auf den Fisetengrad. Hier finden wir uns einerseits inmitten der schönsten Alpenflora wieder, andererseits haben wir wunderschöne Aussichten nach Osten, nach Norden und nach Westen. Auf einem breiten Weg gelangen wir gemütlich nach Gemsfairen, einer grossen Rinderalp. Von hier wird der Weg schmaler. Die steinreichen Alpwiesen werden langsam zu einem steinigen Griess. In diesem Gletschervorfeld finden wir Pionierpflanzen und völlig unterschiedliche Steine, die von der komplizierten geologischen Geschichte dieser Gegend zeugen.

Auf der linken Seite erscheint ein Gletschersee mit einer Gletscherzunge. Mit Glück erleben wir, wei Eis unter Getöse in den See bricht. Über uns ragt die Claridennordwand in den Himmel. Schon beim Claridenälpeli geht es wieder leicht bergab bis auf den Klausenpass.

Bis zum Hotel Klausenpasshöhe durchqueren wir Oberstafel der grössten Kuhalp der Schweiz, dem Urnerboden. Von der Terrasse des Hotels geniessen wir die Sicht gegen Westen, wo die Sonnen untergeht hinter Grossspannort, Brunnistock und Urirotstock.

Autorentipp

Machen Sie bei den Gemsfairenhütten Halt. Vielleicht finden die Älpler Zeit, Ihnen vom Älplerkeben zu erzählen. Geniessen Sie den Blick auf den wildromantischen  Gletschersee an Fusse der mächtigen Claridennordwand.
Profilbild von Markus Fehlmann
Autor
Markus Fehlmann 
Aktualisierung: 22.03.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.138 m
Tiefster Punkt
1.818 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wir machen die Wanderung erst, wenn nach Mitte Juni jeweils das Postauto wieder über den Klausenpass fährt. Dann ist die Brücke über den Fätschbach sicher montiert. Vorher ist die Querung der Fätsch bei Schneeschmelze oft sehr schwierig.

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten des Urnerbodens und der Klausenpasshöhe.

 

Start

Fisetengrad (2.000 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'713'792E 1'193'747N
DD
46.885101, 8.931668
GMS
46°53'06.4"N 8°55'54.0"E
UTM
32T 494793 5192398
w3w 
///gehe.lappen.passendes

Ziel

Hotel Klausenpass

Wegbeschreibung

Fisetengrad - Gemsfairen - Claridenälpeli - Klausenpasshöhe - Hotel Klausenpasshöhe

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Postauto erreichen wir problemlos den Urnerboden, von wo uns eine Bergseilbahn bequem auf den Fisetengrad führt. Beim Hotel Klausenpass können wir diekt wieder ins Postauto einsteigen: entweder Richtung Kanton Uri oder Richtung Kanton Glarus.

Anfahrt

Den Urnerboden erreichen wir mit dem Auto entweder über Glarus - Linthal oder über Altdorf - Bürglen - Klausenpass.

Parken

Bei der Kirche sind viele Parkplätze gratis verfügbar.

Koordinaten

SwissGrid
2'713'792E 1'193'747N
DD
46.885101, 8.931668
GMS
46°53'06.4"N 8°55'54.0"E
UTM
32T 494793 5192398
w3w 
///gehe.lappen.passendes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Urner Wander- und Bike-Karte Blatt "Schächental"

Ausrüstung

Gute Bergschuhe, Regeschutz, Tagesrucksack

Empfohlenes Kartenmaterial:

Urner Wander- und Bike-Karte Blatt "Schächental"


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
3:35 h
Aufstieg
358 hm
Abstieg
522 hm
Höchster Punkt
2.138 hm
Tiefster Punkt
1.818 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.