Tour hierher planen Tour kopieren
Sommerwanderung empfohlene Tour

Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 2

Sommerwanderung · Urner Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein Urner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wegweiservielfalt bei der Talstation Seilbahn St. Jakob
    / Wegweiservielfalt bei der Talstation Seilbahn St. Jakob
    Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
  • / Chimiboden Wanderwegtalfeln
    Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
  • / Chimiboden
    Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
  • / Die Alp Chimiboden
    Foto: Korporation Uri, CC BY, urneralpen.ch
  • / Biwaldalp
    Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
  • / Biwaldalp
    Foto: Priska Herger, CC BY, z.V.g. Josef Schuler
  • / Biwaldalp
    Foto: Sanna Laurén, Verein Urner Wanderwege
m 1600 1400 1200 1000 800 8 7 6 5 4 3 2 1 km
St. Jakob - Chimiboden - Ober Rüteli - Biwaldalp - Jäntli - Gross Wald - St. Jakob
mittel
Strecke 8,7 km
3:20 h
719 hm
721 hm
Das Isenthal lag über Jahrhunderte für einen Grossteil der Urner Bevölkerung im Verborgenen. Die Gemeinde Isenthal, das heutige Wandergebiet, war nur zu Fuss von den Gemeinden Bauen/Seedorf aus auf dem alten Landweg erreichbar. Wanderungen im Chli- und Grosstal und die Übergänge in die Nachbarkantone galten als umständlich und zeitraubend. Heute ist das Dorf Isenthal als Ausgangspunkt für zahlreiche lohnende Wanderungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen. Der «Naturkundliche Höhenweg Isenthal» über Sassigrat liegt im eidg. Jagdbanngebiet. Er weist eine überaus reiche Biodiversität auf.  

Autorentipp

Kaufen Sie sich im Dorfladen oder Hotel Urirotstock das Büchlein «Naturkundlicher Höhenweg Isenthal». Es enthält zahlreiche Informationen.
Profilbild von Priska Herger
Autor
Priska Herger 
Aktualisierung: 24.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.698 m
Tiefster Punkt
977 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alp Biwald

Sicherheitshinweise

Der Höhenweg ist auf dieser Route durchgehend mit mit Wegweisern und mit der Bergwegmarkierung weiss-rot-weiss versehen.

Weitere Infos und Links

https://isenthal.ch/tourismus/spezielle-wanderungen/

https://www.bergrestaurant-musenalp.com/rätselweg/

https://biwaldalp.ch/

https://www.musenalp-isenthal.ch/

 

 

Start

St. Jakob (978 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'682'604E 1'195'076N
DD
46.901661, 8.522769
GMS
46°54'06.0"N 8°31'22.0"E
UTM
32T 463651 5194346
w3w 
///keim.verliebt.eidotter

Ziel

St. Jakob

Wegbeschreibung

Die Postautohaltestelle St. Jakob ist Ausgangspunkt der Route 2. Die nach 300 m beginnende Naturstrasse führt bis zur Alp Chimiboden. Hier zweigt der Weg ins Witental (Ober Rüteli) ab. Für den weiteren Aufstieg stehen dem Wanderer der leichte Wald- oder der alte steile Bergweg als Variante bis zur Biwaldalp zur Verfügung. Der währender der Alpzeit bewirtschaftete Berggasthof bietet Verpflegungs- und Unterkunftsmöglichkeiten an.

Für den Abstieg nach St. Jakob benützen wir bis zur Verzweigung Witental den Weg über Jäntli oder den direkten Abstieg Biwaldalp-Witental-Gross Wald-Rütli-St. Jakob.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bus erreichbar

Koordinaten

SwissGrid
2'682'604E 1'195'076N
DD
46.901661, 8.522769
GMS
46°54'06.0"N 8°31'22.0"E
UTM
32T 463651 5194346
w3w 
///keim.verliebt.eidotter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Zweckmässige Kleider, gute Schuhe, Wind- und Regenschutz, Taschenapotheke, Zwischenverpflegung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
3:20 h
Aufstieg
719 hm
Abstieg
721 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.