Tour hierher planen Tour kopieren
Urner Alpenkranz Etappentour

Urner Alpenkranz gesamte Route

Urner Alpenkranz · Uri
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein Urner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aussich von Sassiggrat
    / Aussich von Sassiggrat
    Foto: Sanna Laurén, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Am dem Weg zur Dammahütte
    Foto: Sanna Laurén, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Aussicht von der Hüfihütte
    Foto: Sanna Laurén, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Von Chelenalphütte nach Bergseehütte
    Foto: Sanna Laurén, CC BY, Verein Urner Wanderwege
  • / Auf dem Weg zum Sellapass
    Foto: Sanna Laurén, CC BY, Verein Urner Wanderwege
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 350 300 250 200 150 100 50 km

Der Urner Alpenkranz

Der Urner Alpenkranz ist eine Weitwanderung rund um den Kanton Uri mit 40 Etappen. Sie führt von Hütte zu Hütte, von Berggasthaus zu Berggasthaus und bietet von leichten Wanderungen in den Voralpen bis zu alpinen Bergtouren in den hochalpen alles, was ein Wanderherz begehrt. Wer will, kann die Wanderungen mit Schifffahrten und Seilbahnerlebnissen, mit Gaumen- oder auch mit Badefreuden in Bergseen verbinden. Unterwegs winkt immer wieder die erholsame Einkehr in schöne Berghütten und Berggasthäuser. 

 

Es erwarten Sie 150 Wanderstunden auf eine Strecke von rund 360 Kilometern und 53000 Höhenmetern!

schwer
Strecke 382,5 km
150:12 h
27.777 hm
27.837 hm

Berge bieten Aussichten und Einsichten

Was den Einheimischen seit jeher klar ist, zeigt sich auf dem Urner Alpenkranz jedem Wanderer aus nah und fern eindrücklich: Uri findet nicht nur in Staumeldungen im Autoradio statt, sondern bietet eizigartige Lebens-, Wirtschafts- und Erholungsräume. Dieses Uri mit seiner eigenwilligen Gebirgsarchitektur, stillen Winkeln in einsamen Tälern, ungezählten Naturschönheiten und Verbogenen Raritäten lädt dazu ein, es immer wiedr neu zu entdecken und auf sich wirken zu lassen.

 

Uri zählt zu den ausgeprägtesten Gebirgskantonen der Schweiz. Durch steile Felsen mündet die impposante Axenstrasse in den Urner Tallboden. In den grenzbestimmenden Bergen entspringen die Flüsse Reuss, Tessin, Rhein und Rhone. Und neben dem Anschluss von Norden her verbinden die Alpenpässe Klausen, Susten, Oberalp, Furka und Gotthard unseren Kanton mit dem Rest der Schweiz.

 

Zwischen Urnersee und Gotthard finden sich unzählige, traumhafte Wanderrouten und gut markierte Bergwege - hoch über nebligen Tälern und grauen Alltagssorgen. Noch vor 200 Jahren lösten dieselbe Berge Angst und Schrecken aus. Heute sind sie eine Quelle der Inspiration, der Kraft und Gesundheit. Sie erzielen mit aktiven, naturnahen und lebensechten Begegnungen einen beispiellosen Abbau von Alltagsstress. Und so wird, wenn sich zähe Hochnebeldecken über Niederungen und Gemüter legen, auch der Urner Alpenkranz zu einem Ziel der kleinen Fluchten. Ausgangspunkte für diese Erlebniswelt bilden die Berghütten und Berggasthauäuser im ganzen Kanton.

 

Autorentipp

Urner Wanderwege wünscht Ihnen zusammen mit den Berghütten- und Berggasthäusern schöne Wanderstunden, interessante Begegnungen und viele tolle Erlebnisse.
Profilbild von Sanna Laurén
Autor
Sanna Laurén 
Aktualisierung: 10.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.836 m
Tiefster Punkt
434 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bergwandern ist anspruchsvoll.

Für die Berg- & Alpinwanderwege sind Kenntnisse der Gefahren im Gebirge (Steinschlag, Rutsch-/Absturzgefahr, Wetterumsturz) nötig. Feste Wanderschuhe mit griffiger Sohle, witterungsgemässe Ausrüstung, topographische Landeskarten (nicht nur Smartphone), Kompass und Höhenmesser gehören zur Grundausrüstung. Für die Alpinwanderwege sind zusätzlich auch Seil, Pickel und evtl. Steigeisen empfohlen. Zusätzlich gehören zur Grundausrüstung auch ein Taschenapotheke, Rettungsdecke und Mobiltelefon für Notfälle.

 

Es ist empfehlenswert, eine seriöse Tourenplanung und sorgfältige Vorbereitung für jede Wanderung zu machen. Das Wetter in den Bergen kann sehr schnell ändern. Nebel kann auch im Sommer die Orientation schwierig machen. Die grösste Gefahr im Sommer nebst der Hitze sind Gewitter. Gewitter mit starkem Regen und Hagel machen aus einem kleinen Bächlein schnell grosse Flüsse und die Gefahr von Murgängen und Steinschlag erhöhen sich. Deswegen ist wichtig, den Wetterbericht zu interpretieren bei der Tourenplanung. Wärmegewitter kommen oft erst am Nachmittag, aber Frontengewitter kann es zu jeder Tageszeit geben. Allgemein lohnt es sich im Sommer früh unterwegs zu sein.

 

Bergführer/-innen oder qualifizierte Wanderleiter/-innen (bis T4) sind für Alpinwanderwege empfohlen (weiss-blau-weiss markierten Route), Wanderleiter/-innen für Wanderungen und Bergwanderungen. Sie übernehmen die Organisation & Planung der Touren, damit die Gäste die Wanderung einfach geniessen können.

 

Der Urner Wanderplaner und die Uri Outdoor App helfen bei der Planung. Über Geo Admin findet man viele nützliche Informationen wie zB. wo sich Weiden mit Herdeschutzhunden, Mutterkuhweiden und auch Wildruhezonen befinden.

 

Wanderinnen und Wanderer wandern auf eigene Verantwortung. Der Verein Urner Wanderwege haften nicht für Unfälle, die sich während den Urner Alpenkranz Wanderung ereignen.

Weitere Infos und Links

Start

Klewenalp (1.591 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'678'806E 1'199'259N
DD
46.939746, 8.473643
GMS
46°56'23.1"N 8°28'25.1"E
UTM
32T 459938 5198602
w3w 
///umgang.nachts.seele

Ziel

Brüsti

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'678'806E 1'199'259N
DD
46.939746, 8.473643
GMS
46°56'23.1"N 8°28'25.1"E
UTM
32T 459938 5198602
w3w 
///umgang.nachts.seele
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Urnersee, Schächental, Maderanertal und Gotthard.

Ausrüstung

  • Feste Wanderschuhe mit griffiger Sohle, witterungsgemässe Ausrüstung, topographische Landeskarten (nicht nur Smartphone), Kompass und Höhenmesser gehören zur Grundausrüstung.
  • Zusätzlich gehören zur Grundausrüstung auch ein Taschenapotheke, Rettungsdecke und Mobiltelefon für Notfälle.
  • Stöcke und Gletscherausrüsting für Gletschertouren sind notwendig.
  • Wanderstöcke sind sehr hilfreich in Blockgeröll, vor allem mit schwerem Rucksack.
  • Für Alpinwanderwege sind zusätzlich je nach Etappe Seil, Klettergurte, Pickel und Steigeisen empfohlen.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
382,5 km
Dauer
150:12 h
Aufstieg
27.777 hm
Abstieg
27.837 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 43 Etappen
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 1
Strecke 7,5 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 597 hm
Abstieg 632 hm

Eine Wanderung über die Kantonsgrenze, ein leichter Passübergang, blühende Alpweiden und ein gemütlicher Wandergipfel bilden den Einstieg zum Urner ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 2
Strecke 12,1 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 836 hm
Abstieg 670 hm

Isenthal, das verborgene Urner Seitental, reicht vom Urnersee bis hinauf zum vergletscherten Brunnistock. Sonnige Berglehnen, gepflegte Alpen, ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 3
Strecke 2,3 km
Dauer 1:10 h
Aufstieg 173 hm
Abstieg 379 hm

Über den Sassigrat bekommt der Wanderer Zugang zum Isenthaler Kleintal. Dort stehen den Alpinisten Uri-Rotstock, Gitschen und Schlieren zur Auswahl.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 4
Strecke 9,1 km
Dauer 3:55 h
Aufstieg 199 hm
Abstieg 1.248 hm

Die Verbindungsroute von der Musenalp hinunter nach Bauen und dann weiter auf die Eggberge bietet landschaftlich vielfältige Eindrücke.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
Schwierigkeit Etappe 5 geschlossen
Strecke 15,9 km
Dauer 5:53 h
Aufstieg 1.405 hm
Abstieg 406 hm

Wer nach das Schiff verzichten will, kann zu Fuss am "Weg der Schweiz" dem Urnersee entlang in Richtung Isleten - Seedorf-Flüelen bis zur ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 6
Strecke 8,8 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 769 hm
Abstieg 479 hm

Diese Etappe besticht mit einer ausserordentlichen Blumenpracht und mit der Aussicht über den Urnersee. Tagsüber locken zudem erfrischende Seen am ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 7
Strecke 7,5 km
Dauer 3:20 h
Aufstieg 729 hm
Abstieg 738 hm

Wir durchstreifen ein einzigartiges Wandergebiet im Schnittpunkt der Kantone Uri und Schwyz.. In der weiträumigen Kulturlandschaft warten leichte ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 8
Strecke 6,9 km
Dauer 3:15 h
Aufstieg 414 hm
Abstieg 626 hm

Diese Etappe empfiehlt sich mit einer faszinierende Route durch eine grossartige Karstlandschaft. Bei der alpinen Option nördlich des Geissgrätlis ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 9
Strecke 10,4 km
Dauer 4:15 h
Aufstieg 555 hm
Abstieg 231 hm

Der Schächentaler Höhenweg ist ein besonderes Erlebnis. Verschiedene Seilbahnen und komfortable Unterkünfte säumen ihn. Vergletscherte Berge ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 10 geschlossen
Strecke 15,9 km
Dauer 5:25 h
Aufstieg 629 hm
Abstieg 813 hm

Ausgangspunkt dieser eindrücklichen Wanderung ist der Klausenpass. Hier beginnt auf der linken Talseite der Höhenweg zur Ostflanke des Brunnitals.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 11
Strecke 10,7 km
Dauer 5:40 h
Aufstieg 777 hm
Abstieg 1.080 hm

Die Bezeichnung "Griess" wird abgeleitet von "Geröll". So kommt es nicht von ungefähr, dass die Landschaft im Griesstal von Felsen und Steinen ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 12
Strecke 11,2 km
Dauer 4:55 h
Aufstieg 1.233 hm
Abstieg 548 hm

Von der Sonnenterrasse Haldi steigen wir auf den Bälmeten, einen der schönsten Voralpengipfel. Ein Bad im Seewlisee entschädigt un für die Mühen ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 13
Strecke 10,6 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 432 hm
Abstieg 1.048 hm

Die landschaftlich abwechslungsreiche Route beginnt im Reusstal und endet im Maderanertal. Tief eingeschnittene Ribi-Lawinentäler, steile ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 14
Strecke 5,4 km
Dauer 2:20 h
Aufstieg 652 hm
Abstieg 56 hm

Die Wanderung hinauf zur Windgällenhütte AACZ führt uns durch eine botanisch und geologisch einmalige Landschaft. Die Flora ist im Maderanertal ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 15
Strecke 8,6 km
Dauer 4:10 h
Aufstieg 907 hm
Abstieg 612 hm

Alpkulturlandschaft und die wildromantische Gebirgslandschaft mit Gletscher prägen sich uns auf dieser Etappe als kraftvolle Bilder ins Gedächtnis.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 16
Strecke 4,7 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 208 hm
Abstieg 730 hm

Das einsame Brunnital mit der stattlichen Steinbockkolonie, den stiebenden Wasserfällen sowie der unberührten Flora mit verschiedenen Orchideen- ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 17
Strecke 6,2 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 830 hm
Abstieg 1 hm

Namen wie Cavardiras, Val Strem, Caischavedra usw. weisen deutlich auf die romanische Sprachgrenze hin. Die hoch gelegene Cavardirashütte steht auf ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 18 geschlossen
Strecke 9,8 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 607 hm
Abstieg 1.202 hm

Der Chrüzlipass war einst eine wichtige Verbindung zwischen den Klöstern Disentis, Einsiedeln und Engelberg. Das wilde Etzlital bezaubert durch ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 19 geschlossen
Strecke 7,3 km
Dauer 3:15 h
Aufstieg 454 hm
Abstieg 1.033 hm

Feldstecher und Pflanzenbestimmungsliteratur nicht vergessen! Das Fellital ist ein eidgenössische Jagdbanngebiet.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 20 geschlossen
Strecke 13,6 km
Dauer 5:35 h
Aufstieg 1.337 hm
Abstieg 498 hm

Wir durchwandern zwei durch den Oberalppass getrennte, landschaftlich unterschiedliche Täler. Verschieden ist die Sprachregion, ähnlich die ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 21
Strecke 7,3 km
Dauer 2:45 h
Aufstieg 299 hm
Abstieg 573 hm

Das liebliche Unteralptal ist immer ein Besuch wert. Zudem verbinden sich im Schnittpunkt des Urserentals zahlreiche Wanderrouten. Eingebettet in ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 22
Strecke 12,6 km
Dauer 4:35 h
Aufstieg 746 hm
Abstieg 692 hm

Tor zum Süden, Wasser- und Wetterscheide, Pass- und Durchgangsroute, Sprachgrenze, Hospiz, Museum, Reduit und Festungsraum -die vielfältigen ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 23
Strecke 12,8 km
Dauer 5:50 h
Aufstieg 1.031 hm
Abstieg 426 hm

Verborgene SchützensteIlungen, Steinplatten und teils zerfallene Wege erinnern auf dieser Route an den Aktivdienst. Auf der alpinen Route ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
Schwierigkeit Etappe 24
Strecke 4,7 km
Dauer 1:25 h
Aufstieg 77 hm
Abstieg 181 hm

Wer auf das öV verzichten will, kann zu Fuss entlang der Galleria Bianchi zur Lago di Fieud wandern.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 25
Strecke 14,2 km
Dauer 6:15 h
Aufstieg 971 hm
Abstieg 841 hm

Kühn ragen die Zacken des Piz Rotondo über den Gerengletscher, markant treten die Spitzen der Muttenhörner aus dem langen Hauptkamm.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 26
Strecke 6,3 km
Dauer 2:30 h
Aufstieg 5 hm
Abstieg 604 hm

Das Spitze Dach bis an den Boden gezogen, steht auf einem flachen Plateau der Sidelen die gleichnamige Sidelenhütte. Gletschergeschliffene ...

von Markus Fehlmann,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 27
Strecke 3,8 km
Dauer 1:45 h
Aufstieg 484 hm
Abstieg 56 hm

Das Furkagebiet zählt zu den bevorzugten Wander- und Bergsteigerparadiesen unseres Landes. Es bietet für fast alle Bergfreunde eine Fülle von ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 28
Strecke 9,5 km
Dauer 5:25 h
Aufstieg 1.030 hm
Abstieg 1.121 hm

Das hochalpine Furkagebiet und Göschenertal mit seinen bizarren Felstürmen zieht Kletterer, Alpinisten und Strahlner ebenso wie Naturfreunde und ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 29
Strecke 7,2 km
Dauer 3:00 h
Aufstieg 551 hm
Abstieg 635 hm

Das Göscheneralptal ist eine wildromantische, hochalpine Gebirgslandschaft mit reicher Flora und Fauna. Mit dem viel besuchten Stausee, dem halben ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 30
Strecke 5,2 km
Dauer 3:50 h
Aufstieg 367 hm
Abstieg 348 hm

Fantastisch ist die Sicht auf die vergletscherte Dammagruppe, steil ragen aufstrebende Plattenfluchten in den Himmel, nahe ist das Chelenalphorn.

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 31
Strecke 5,1 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 502 hm
Abstieg 748 hm

Der metallene Ton einklinkender Karabiner beflügelt unsere Neugier. Mit dem Kopf in Nacken erkennen wir Kletterer, die scheinbar mühelos steil in ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 32
Strecke 7,1 km
Dauer 4:30 h
Aufstieg 595 hm
Abstieg 629 hm

In schwindelnder Höhe spannt sich seit 2010 eine Hängebrücke über den Abgrund der «Stotzig-Chälä». Mit diesen hochalpinen Brückenschlag erhielt die ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 33
Strecke 11,2 km
Dauer 4:35 h
Aufstieg 487 hm
Abstieg 1.675 hm

Wir durchstreifen eine Naturlandschaft von ganz besonderem Reiz: Bandlückli, Rorbach, Gross See, Klein See, Rorspitzli und Wildlauenen - so lauten ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
Schwierigkeit Etappe 34
Strecke 16 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 1.329 hm
Abstieg 0 hm

Es ist möglich, in Wassen zu übernachten, um am nächsten Tag zu Fuss auf der alten Sustenstrasse auf den Pass zu Wandern. Diese zusätzliche Etappe ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 35
Strecke 5,7 km
Dauer 4:00 h
Aufstieg 527 hm
Abstieg 529 hm

Das Urner Meiental zählt zu den beliebstesten Wandergebieten im Kanton Uri und hinterlässt mit dem imposanten Talabschluss der trotzigen ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 36
Strecke 6,4 km
Dauer 4:10 h
Aufstieg 594 hm
Abstieg 701 hm

Alpwirtschaftich strukturiert präsentiert sich unter der Wanderroute der ebene Boden der Hinterfeldalp. Bei Gorezmettlen ragen die Steilwände des ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 37
Strecke 12,9 km
Dauer 4:45 h
Aufstieg 323 hm
Abstieg 1.547 hm

Die weiss-blau-weiss markierte alpine Route windet sich über das Rot Bergli und senkt sich hinab ins einsame Gornerental. Einmalig auf dieser Route ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 38
Strecke 13,4 km
Dauer 6:10 h
Aufstieg 1.241 hm
Abstieg 803 hm

Der Weg durch die gewaltigen Lawinenverbauungen des Geissbergs war wegen der Sicherungsarbeiten jahrelang gesperrt. Heute ist er eine schöne ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 39
Strecke 3,9 km
Dauer 1:55 h
Aufstieg 669 hm
Abstieg 60 hm

Das mit zwei Seilbahnen erschlossene autofreie Naherholungsgebiet Arni bietet wunderbare Ziele für Wanderer. So etwa die leicht erreichbare ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 40
Strecke 5,1 km
Dauer 2:10 h
Aufstieg 400 hm
Abstieg 174 hm

Im Leutschachtal befindet sich der geometrische Mittelpunkt des Kantons Uri. Dieser wurde 1984 mit Hilfe von Computer ermittelt und durch die Urner ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 41
Strecke 5,7 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 329 hm
Abstieg 635 hm

Der Panoramaweg zwischen den beiden SAC-Hütten ist für trittsichere Wanderer eine abwechslungsreiche alpine Verbindungsroute mit grossartiger ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 42
Strecke 8 km
Dauer 5:40 h
Aufstieg 966 hm
Abstieg 911 hm

Zuhinterst im Erstfeldtal öffnet sich eine grossartige Naturarena mit den eigenwillig geformten Sunnigstöcken im Norden, dem breiten Rücken des ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 43
Strecke 14,3 km
Dauer 5:45 h
Aufstieg 950 hm
Abstieg 1.377 hm

Ungeheurer Steil schiesst aus dem Geröll über den Spannorthütte die nahezu 800 Meter hohe und einen Kilometer breite Schlossberg-Südwestwand in die ...

von Sanna Laurén,   Verein Urner Wanderwege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.